Buchempfehlungen für die Reittherapieausbildung

Hier finden Sie ein paar Titel von einigen Büchern, die sehr geeignet sind, sie begleitend zur Reittherapie-Ausbildung zu lesen:

Be strict – Denken wie ein Pferd: Michael Geitner (Autor):
Die Freizeit mit Pferden zu verbringen ist für Pferdeleute die schönste Sache der Welt. Stimmt aber die Kommunikation zwischen Mensch und Tier nicht, wird es für beide unbefriedigend und gefährlich.
Die Wurzel allen Übels ist meist in der ungeklärten Rangordnung zu finden, in welcher der Mensch der »Chef« sein muss. Ist dem nicht so, trifft das Pferd seine Entscheidungen selbst.

In diesem Ratgeber erläutert Michael Geitner seine erfolgreiche Methode, die auf das richtige Verständnis und Konsequenz im Umgang mit dem Pferd baut. Kompetent, sympathisch und direkt erklärt er bereits seit 10 Jahren, worauf es ankommt.

Gäng, Marianne: Reittherapie
Reittherapie ist ein aus dem Heilpädagogischen Reiten weiterentwickelter, differenzierter Bereich des Therapeutischen Reitens, der Elemente aus den Disziplinen Psychologie, Psychotherapie und Medizin einbezieht. Marianne Gäng hat den Ausbildungsgang der Reittherapeutin aufgebaut und in diesem Band Autorinnen und Autoren versammelt, die die Ansätze der Reittherapie darstellen und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten aus Praxissicht schildern. Einen Überblick über das Therapeutische Reiten, die unterschiedlichen Sparten der Therapien mit dem Pferd und die wichtigsten Prinzipien der Reittherapie bietet der erste Teil des vorliegenden Werkes. Die unterschiedlichen Ausrichtungen der Reittherapie sowie die Einflüsse aus den vielfältigen Berufsfeldern, wie Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie, werden in den Teilen zwei und drei vorgestellt. Die Praxisbeispiele veranschaulichen die erstaunlichen Ergebnisse, die mit dem Einsatz der Reittherapie erzielt werden können. Für alle Fachleute auf dem Gebiet der Reittherapie: Pflichtlektüre! Mit Beiträgen von: Christina Bär, Claudia Baumann, Georgina Brandenberger, Susanne Blume, Annette Breiter, Ruth Brühwiler Senn, Gerd Dreisbach, Marianne Gäng, Rahel Gerig, Annette Gomolla, Sabine Häuser, Gundula Hauser, Christiane Herda, Tanja Meul, Bernhard Ringbeck, Fritz Rüegsegger, Monika Schölch, Dorothee Schütte, Martina Schur-Althaus, Beate Seide, Peter Spycher, Barbara Vorsteher » Zum Buch

Bührer-Lucke, Gisa: Expedition Pferdekörper
Wofür brauchen Pferde einen Luftsack? Weshalb gibt es Pferde mit Wolfszähnen? Wieso braucht das Pferd kein Schlüsselbein? Was passiert beim Vorwärts-Abwärts-Dehnen? Wie belastbar sind die Pferdesehnen? Diese und viele andere Fragen beantwortet Gisa Bührer-Lucke unterhaltsam und mit vielen Aha-Effekten. Begeben Sie sich in die Tiefen des Pferdekörpers – Sie werden überrascht sein, wie viele praktische Einsichten Sie aus dem Wissen um die Funktionsweise und den Bau des Pferdekörpers gewinnen können. Detaillierte Farbillustrationen und beeindruckende Farbfotos zeigen in starker Vergrößerung die Schönheit und geniale Funktionsweise des Pferdekörpers. Wussten Sie, dass Pferde Wasser in zwei Kilometern Entfernung riechen können? im Ultraschallbereich hören können? sieben Mal mehr Geschmacksknospen haben als wir Menschen? eine Darmlänge von ganzen vierzig Metern besitzen? ihre Hufe als Tastorgan benutzen? » Zum Buch

Wendt, Marlitt: Die Intelligenz der Pferde
Aktuelle Studien der Kognitionsforschung belegen eindrucksvoll, dass die Intelligenz der Pferde bisher weitgehend unterschätzt wurde. Pferde bewegen sich geistig ebenso leichtfüßig in den Bereichen des abstrakten Denkvermögens wie in der komplexen Welt ihres sozialen Gefüges. Die Verhaltensbiologin Marlitt Wendt erläutert in diesem Buch anschaulich und für den interessierten Laien bestens verständlich die aktuellen Ergebnisse wissenschaftlicher Studien, die Mechanismen des Lernverhaltens und die verborgenen mentalen Fähigkeiten der Pferde. » Zum Buch » Zum Buch

The following two tabs change content below.
Heilpraktikerin für Psychotherapie, zertifizierte Reittherapeutin des Bundesverbands, Beziehungstherapeutin, ADHS-Coach und Diplom Biologin. Auf unserer ORENDA-Ranch habe ich meinen Lebenstraum verwirklicht: Menschen in Kontakt zu bringen mit ihrer schöpferischen Kraft und dabei helfen meine Tiere. Seit dem Jahr 2000 biete ich tiergestützte Therapie im Einzelsetting und in Gruppen an. Seit einiger Zeit bin ich zertifizierte Reittherapeutin des Bundesverbandes für Therapeutisches Reiten und tiergestützte Therapie und aktives Mitglied im Berufsverband Tiergestützte Therapie und Pädagogik. Zudem bin ich anerkanntes Mitglied im Verein Züchter, Halter und Freunde der Neuweltkamelident e.V. Meine langjährigen Erfahrungen gebe ich in Form von professionellen Ausbildungen zum Reittherpeut/in, Lamatherapeut/in, Tierpfleger/in oder zum Coach für pferde- oder lamagestützte Interventionen weiter.

Neueste Artikel von Birgit Appel-Wimschneider (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.