Lama Prinz als Therapie-Tier

Therapie-Tier Lama

Lamahengst Prinz mit Alpakastute Wolke und Nachwus sowie Wilfried Schäfer

Damals mussten wir unseren kleinen Lamahengst namens Prinz leider weggeben, da sein Vater (Lamahengst Toni) keine anderen Hengste in unserer kleinen Lamaherde auf der Orenda-Ranch duldete.

Als sich Wilfried Schäfer während einer Reha-Maßnahme bei therapeutischen Lama-Spaziergängen von seinem Schlaganfall erholte, sah er zu tief in die Augen des Lama-Hengstes Prinz – und prompt war es um ihn geschehen. Die Ruhe, Umgänglichkeit und das freundliche Wesen der südamerikanischen Tiere beeindruckten ihn nachhaltig.
Diese positive Erfahrungen wollte er weitergeben: Auf der Orenda-Ranch ließ er sich von uns zum Coach für tiergestützte Intervention mit dem Schwerpunkt Lama ausbilden und kaufte unseren Lamahengst Prinz (Vater: Toni, Mutter: Yara).

Weiterlesen

Erholung und tiergestützte Therapie für Kinder verbinden

Urlaub, Erholung, in der Natur sein?
Lamatherapie mit Kindern

Jeden Tag Ihr Kind fördern und ihm etwas Gutes tun in Form von Reittherapie oder Therapie mit Lamas?
Diese Möglichkeit gibt es hier auf der Orenda-Ranch in Burglauer, in der Nähe von Bad Kissingen, dem bekanntesten Kurort Deutschlands. Hier gibt es eine Reihe von Freizeit- und Erholungsangeboten, nicht zuletzt auch ein wunderschönes Thermalbad.
Die Orenda-Ranch liegt umrahmt von Obstbäumen, am Ortsrand von Burglauer am Fuße eines landschaftlich sehr schönen Mittelgebirges der bayrischen Vorrhön. Hier bietet Frau Birgit Appel-Wimschneider mit ihrem Team aus reittherapeutisch geschulten Sozialpädagogen seit über 10 Jahren erfolgreich Therapie mit Lamas und Alpakas sowie therapeutisches Reiten an.
Während das therapeutische Reiten bereits sehr verbreitet ist, ist die Therapie mit Lamas und Alpakas noch nicht so bekannt. Aufgrund der großen Erfolge ist es jedoch immer mehr im Kommen.
Auf Lamas und Alpakas kann man nicht reiten. Hier liegt der Schwerpunkt bei der Kontaktaufnahme und beim Führen bzw. dem Naturerleben mit den Tieren.
Weiterlesen

Praktikum in der tiergestützten Therapie – Erfahrungsbericht

Mein Praktikum auf der Orenda Ranch in der tiergestützten Therapie

Praktikum tiergestuetzte Therapie

Ich, Christina Kienreich, studiere Pädagogik in Graz und habe im Zuge des Studiums ein zehnwöchiges Praktikum auf der Orenda Ranch absolviert.

Zu meinen Aufgabenbereichen gehörten die Mitarbeit bei der Reittherapie und lamagestützten Therapie und die Arbeit im tierpflegerischen Bereich.

Nachdem die anfängliche Unsicherheit verflogen war, konnte ich mich richtig entfalten. Nicht nur bei der Arbeit mit den Patienten wurde ich täglich selbstsicherer, sondern auch für mich persönlich konnte ich sehr viel dazulernen und wurde selbstbewusster. Weiterlesen

Alpakas im Seniorenheim in Münnerstadt

Alpaka Mariechen mit Seniorin Foto: Breitenbach – Main-Post

Mit ihren drei Alpakas brachte Psychotherapeutin Birgit Appel-Wimschneider aus Burglauer wieder viel Freude nach Münnerstadt.
Schon tagelang warteten die Senioren auf den tierischen Besuch, sagte die Pflegedienstleiterin und Vorsitzende des Freundes- und Unterstützerkreises des Seniorenzentrums St. Elisabeth, Renate Schiefer, während die Tiere im gemächlichen Schritt an der Leine von der Inhaberin der Orenda-Ranch in Burglauer im Hof umhergeführt wurden. Abwechslung und etwas Lebensfreude wolle sie den alten Menschen bringen und sie zum Streicheln der Tiere animieren, sagte Appel-Wimschneider, denn „Streicheln fördert die Ausschüttung von Glückshormonen und wirkt schmerzlindernd.“

Weitere Angebote der Orenda-Ranch:

Lamatherapie auf der Orenda-Ranch – Heilsame Begegnungen

Heilsame Begegnungen mit Lamas – erschienen in Freizeit Monat

Lamatherapie

Birgit Appel-Wimschneider bietet auf ihrem Hof in Burglauer sanfte Hilfe für psychisch kranke Menschen an
Orenda ist indianisch und bedeutet „magische Kraft“ und „großer Geist“. Auf ihrer Ranch in Burglauer in Unterfranken versucht Birgit Appel- Wimschneider etwas davon an ihre Patienten weiterzugeben – und das mit Hilfe von Tieren. Neben bekannten Therapieformen mit Pferden bietet die Heilpraktikerin –beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie- etwas ganz Besonderes: therapeutische Spaziergänge mit Lamas und Alpakas (Lamatherapie).
Weiterlesen

Psychotherapie mit Lamas

Am 01.03.2013 ist in der Zeitschrift „Nervenheilkunde – Zeitschrift für interdisziplinäre Fortbildung“ ein Artikel über die tiergesützte Therapie bzw. Psychotherapie mit Lamas auf der Orenda-Ranch erschienen.

Artikel Psychotherapie mit Lamas

Psycho-Therapie mit Lamas auf der Orenda-RanchLamatherapie Zeitschrift Nervenheilkunde_2

Angebote der Orenda-Ranch

Pferde, Lamas, Ziegen und Kaninchen gegen Depressionen

Reittherapie und Lamatherapie gegen psychische Erkrankungen – Praxisprojekt in Bayern

Weiches Fell und große Augen – die Orenda-Ranch im unterfränkischen Burglauer setzt auf ihre vierbeinigen Mitarbeiter. Pferde und Lamas, aber auch Hunde, Ziegen, Kaninchen und Meerschweinchen helfen Kindern und Erwachsenen mit psychischen Erkrankungen wie Angst- und Wahrnehmungsstörungen oder Depressionen. Seit zehn Jahren bietet Birgit Appel-Wimschneider in ihrem Institut für Tiergestützte Therapie unterschiedliche Therapieformen an, unter anderem therapeutisches Reiten, therapeutische Lama-Spaziergänge und Führtraining. „Unsere Tiere bringen die Menschen sowohl körperlich als auch emotional in Bewegung“, sagt Birgit Appel-Wimschneider, die die Orenda-Ranch leitet. „Wir ermöglichen den Patienten, sich langsam von einem kleinen Tier wie einem Kaninchen über ein mittelgroßes Tier wie einen Hund oder eine Ziege an ein großes Pferd oder Lama anzunähern.“

Weiterlesen

Ist die Lamatherapie vergleichbar mit der Delphintherapie?

Eine Frage, die uns oftmals gestellt wird: „Ist die Lamatherapie vergleichbar mit der Delphintherapie?“

Lamas eignen sich gut für kommunikations- und kontaktgestörte Klienten – sie sind in der Kontaktaufnahme sehr vorsichtig und achtsam – so wie Delphine.
Vielleicht ist man deswegen darauf gekommen, gewisse Parallelen zu ziehen. Grundsätzlich würden wir aber keine Vergleiche zwischen einzelnen Tierarten ziehen.

Wie welches Tier wirkt, hängt auch sehr von den Bedürfnissen des Klienten ab. Deshalb haben wir auch verschieden Tierarten auf der Orenda-Ranch (Pferde, Lamas, Ziegen, Hasen, Meerschweinchen, Hunde… etc.), sodass je nach Zielsetzung unterschiedliche Tiere eingesetzt werden können.

Wirksame Therapie mit Lamas bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen

Erschienen in Schattauer GmbH – Verlag für Medizin und Naturwissenschaften

Seit 10 Jahren wird an der Orenda-Ranch in Burglauer therapeutisches Reiten und seit 5 Jahren auch der therapeutische Lamaspaziergang für die Heiligenfeld Kliniken in Bad Kissingen angeboten. Diese Kliniken sind auf die Behandlung von psychischen und psychosomatischen Erkrankungen spezialisiert. Ausgehend von einem ganzheitlichen Menschenbild erfolgt eine medizinische und psychotherapeutische Behandlung in Verbindung mit körperbezogener Psychotherapie, realitätsorientierter Sozio-Therapie, Entspannungsverfahren, Meditation und kreativen Therapien. Die Lamatherapie ist ein Baustein davon.
Durch den hohen Aufforderungscharakter der sanften Tiere fallen schnell Abwehrmechanismen der Patienten ab. Die Kontaktaufnahme der Lamas mit dem Menschen gestaltet sich meist achtsam und respektvoll. Dieses Verhalten begünstigt das Arbeiten mit Menschen, die unter einer Traumatisierung, phobischen Störungen, Depression, Kontaktstörung und/oder autistischen Wesenszügen leiden.

Der Gang der Lamas ist stolz und anmutig; ihre Bewegungen sind ruhig und überschaubar. Daher haben auch Menschen mit Entwicklungsverzögerungen oder Verlangsamungen im kognitiven Bereich keine Schwierigkeiten, wenn sie mit den Tieren laufen.

Weiterlesen